17. März 2021 (ab 16 Uhr)

  • Check-In und Welcome Talks
  • Start ins Barcamp mit Begrüßung und Vorstellungsrunde
  • Kick off "Zukunftsvision des nachhaltigen Tourismus"
  • Sessionplanung
  • virtuelles Get together an der Green Tourism Bar

18. März 2021 (9:30 Uhr bis open end)

  • Barcamp Sessions
  • Am Abend - Networking Event mit gemeinsamem Kochevent (natürlich jeder in seiner Küche)

Wie funktioniert ein virtuelles Barcamp?

Das Green Tourism Camp hat bisher nur in physischer Form stattgefunden. Klassischerweise tauschen sich die Teilnehmer*innen aus sämtlichen Bereichen des Tourismus über zwei Tage in mehreren Räumen und zahlreichen Sessions zu aktuellen Themen aus. In diesem Jahr wird es etwas anders sein.

Leider sind wir aktuell gezwungen, auf den physischen Kontakt zu verzichten. Nichts desto trotz möchten wir uns mit euch in dieses Abenteuer stürzen und haben uns einiges einfallen lassen, um das Green Tourism Camp auch online zu einem spektakulären Ereignis zu machen.

Wie schaffen wir es nun, dass das Barcamp seinen Charakter beibehalten kann und insbesondere die spontanen Begegnungen von den Teilnehmer*innen auch in der virtuellen Welt möglich sind? Dank der Unterstützung von Meetingland und Tourismuszukunft können wir auf eine Plattform zurückgreifen, auf welcher wir das Barcamp-Feeling auch virtuell real werden lassen können.

Wir haben fünf Meetingräume für euch parat und ihr könnt mit eurem kleinen Avatar flexibel und ohne technische Hürden von einem “Raum” in den nächsten wechseln und so den interessanten Sessions lauschen und mitdiskutieren.

Unsere Green Tourism Camp Map

Unsere Green Tourism Camp Map

Vorbereitung, Anreise & Ablauf

In der Vorbereitung auf das Green Tourism Camp bekommst du als Teilnehmer verschiedene Mails, die dich perfekt auf das Event vorbereiten. Wichtig ist, du solltest unbedingt mit einem PC oder Laptop mit Kamera und Mikro am Barcamp teilnehmen. Da der Avatar über die Pfeiltasten gesteuert wird, funktioniert es auf dem Smartphone oder Tablet nicht 100%. Chrome und Firefox laufen am zuverlässigsten mit dem Programm. Kopfhörer sind ebenfalls zu empfehlen, um Rückkopplungen zu vermeiden.

Das ist schon alles. Du brauchst keine Software oder ähnliches installieren. Einfach auf den Zugangslink klicken, mit deinem Namen anmelden und los geht's. Den Zugangslink bekommst du etwa 1,5 h vor dem Green Tourism Camp per Mail zugeschickt.

Am 17. März 2021 beginnt das Green Tourism Camp offiziell um 16:30 Uhr im Saal. Wir empfehlen Dir, dich bereits ab 16:00 Uhr einzuloggen und dich mit der Umgebung vertraut zu machen.

Wir stellen dir hier in Kürze auch noch ein Video zur Verfügung, in dem wir dir zeigen, wie einfach die Kommunikation mit anderen Campteilnehmern ist und welche Tipps und Tricks du zur Steuerung kennen solltest.

Sessionplanung online

Du hast es schon gelesen – bei einem Barcamp gibt es vorab keine festen Referenten, lediglich einen groben Zeitrahmen haben wir schon festgelegt. Zu Beginn der Veranstaltung werden wir mit allen Teilnehmer*innen die Sessionplanung gemeinam im Saal durchführen.

Du hast die Möglichkeit, ein oder mehrere Themen vorzuschlagen und alle Teilnehmer stimmen anschließend ab, welche Sessions stattfinden werden. Der Sessionplan wird dir nach der Planung und Abstimmung als Google Drive Dokument zur Verfügung stehen.

Wie du eine Session einreichst, erklären wir dir gern schon vorab.

Alle Teilnehmer befinden sich im Saal. Nach Aufforderung der Moderatorin begeben sich die Teilnehmer, die eine Session vorschlagen möchten, an das obere rechte Ende des Saals. Hier haben wir eine kleine Warteschlange für euch vorbereitet. Der Erste in der Schlange geht auf die Bühne auf den Platz des Sessiongebers. Bist du an der Reihe, kannst du dein Thema kurz vorstellen und wir stimmen dann darüber ab. Je nachdem, wie viele Teilnehmer das Thema interessiert, schauen wir, welcher Raum am besten passt.

Sessions und Räume

Wie bei einem physischen Barcamp gibt es nur eine begrenzte Anzahl Plätze pro Raum. Nur wenn du einen “Stuhl” – oder eben einen farbigen Punkt erwischst, kannst du bei der Session aktiv mitmachen.

Wer sich ohne einen festen Sitzplatz im Raum aufhält, kann zumindest der Session lauschen aber nicht aktiv teilnehmen.

Der Sessiongeber (Referent) begibt sich auf den markierten Platz. Durch “Bildschirm teilen” sowie den Chat ist es stets möglich, dass nebst Gesprächen eine Online Session interaktiv gestaltet werden kann.

Mit der Lobby und dem Get-Together stellen wir euch zwei Räume für spontane “Kaffeegespräche” bzw. das individuelle Networking bereit.

Unsere Green Tourism Camp Map Unsere Green Tourism Camp Map

Weitere Informationen findest Du auch unter: https://www.greensign.de/veranstaltungen/greentourismcamp/manual

 
Zum Seitenanfang